Dienstag, 29. September 2015

Einfacher Kartoffelsalat

Ich mag es einfach und daher liebe ich diesen Kartoffelsalat. Den gibt es bei mir immer, wenn wir grillen oder zu gebratenen Fisch.

Zutaten:

  • ca. 10 kleine Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 5-6 Gewürzgurken
  • Gurkenbrühe
  • 3 EL Mayonnaise

Die Kartoffeln kochen und pellen.
Die Zwiebel und die Gurken würfeln.
Die Mayonnaise mit Gurkenbrühe verrühren und Zwiebel und Gurken dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und zu der Soße geben. Alles gut vermengen.



Donnerstag, 24. September 2015

Tortellini mit Spinat und Tomaten

Beim stöbern und Lesen im großen, weiten Internet, bin ich gestern auf dieses schöne Rezept gestoßen. Wurde dann auch gleich in die Tat umgesetzt. Sehr lecker!

http://www.honingtomaten.nl/hoofdgerechten.php?id=1228&page=1&lang=de

Ich habe normale Tomaten genommen (leider gibt es hier diese Sorte nicht) und gefrorenen Blattspinat, da es im Moment keinen frischen gab.


Mittwoch, 23. September 2015

Rucolasalat mit Feigen

Diese Woche gab es in unserem Markt frische Feigen. Irgendwie habe ich mich nicht richtig ran getraut. Als Kind wollte ich diese Früchte nicht essen. Wir bekamen mal getrocknete Feigen mit einem "Westpaket". Das war irgendwie nichts für mich.

Das Rezept zum Salat habe ich hier entdeckt:

http://www.fuersie.de/kochen/rezeptideen/artikel/rezept-wuerziger-feigen-salat

Ich fand den würzigen Geschmack mit der süßen Note und den Walnüssen echt super. War ein sehr leckeres Mittagessen. Der Ziegenfrischkäse war total lecker und ich werde den jetzt öfter an meinen Salat machen.




Montag, 21. September 2015

Haferflocken-Kokos-Kekse

Ja ich weiß! Schon wieder Kekse. Aber ich suche immer noch das beste Rezept. Hier nun eine Variante mit Kokosraspeln und nicht zu süß. Nach WW hat ein Keks 2 PP. Leider sehr lecker.

Zutaten für ca. 30 Stück  

  • 80 g Margarine
  • 50 g Zucker
  • 1 P Vanillinzucker
  • 2 Eier
  • 65 g Kokosraspeln
  • 200 g gehackte Haferflocken (meine waren ganz)
  • 75 g Mehl (ich hatte Dinkelmehl)
  • 1/2 P Backpulver

Die Margarine schaumig rühren und nach und nach alle Zutaten unter arbeiten. Mit einem Teelöffel Kleckse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech machen und flach drücken.
Bei Mittelhitze backen.Ich hatte 10 Minuten bei 200 Grad.



Sonntag, 20. September 2015

Spitzkohltopf

Zur Zeit habe ich keine Küche. Daher muss ich mit 2 Herdplatten auskommen. Heute gibt es bei uns Spitzkohltopf und als Beilage Kartoffeln. Den Spitzkohl habe ich am Freitag gekauft.Der ist nicht so groß wie ein Weißkohl.Da konnte ich alles verwenden.

Zutaten 

  • 500 g Gehacktes
  • 1 kl. Spitzkohl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Salz,Pfeffer,Kümmel

Aus dem Gehackte kleine Kügelchen formen und in etwas Margarine gut anbraten. Den Spitzkohl vierteln und den Strunk entfernen. In feine Streifen schneiden und zum Gehackte in den Topf geben. Mit Salz , Pfeffer und Kümmel würzen und andünsten. Wenn der Kohl zusammengefallen ist mit Brühe ablöschen und leise köcheln lassen. Ich bereite alles einen Tag vorher zu, damit es schön durchziehen kann. Heute gibt es dann Salzkartoffeln dazu.





Freitag, 18. September 2015

Haferflocken-Kekse

Gestern habe ich mich an Haferflockenkeksen versucht. Leider konnte ich 2 Bleche entsorgen, da die Kekse nichts geworden sind. Ich hatte wohl die falschen Rezepte oder einfach Pech. Heute beim 2.Versuch sind sie super gelungen. Das Rezept habe ich auf Chefkoch.de entdeckt und etwas verändert.

http://www.chefkoch.de/rezepte/956441201200378/Haferflockenkekse.html

Statt gemahlenen Nüssen, habe ich Mandeln genommen.Mein erstes Blech war etwas dunkel, aber ich mag es manchmal so.Einfach nur lecker. Beim nächsten mal kommen noch klein geschnittene Äpfel dazu.





Donnerstag, 17. September 2015

Kürbissuppe

Gestern habe ich im Garten einen Hokkaidokürbis geerntet. Den habe ich nicht selber angepflanzt. Unsere Nachbarn hatten welche im Garten und eine Ranke hat sich zu uns verirrt. Den Kürbis durfte ich nehmen, was ich wirklich nett fand. Nun geistern ja schon länger leckere Rezepte herum. Ich habe mich für was einfaches entschieden:

Zutaten:

  • 1 kleiner Kürbis
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 5 Möhren
  • Ca. 1 l Gemüsebrühe
  • etwas Margarine 

Das Gemüse putzen und würfeln. In Margarine andünsten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Alles weich kochen und mit Salz und Curry würzen. Zum Schluss pürrieren.




Mittwoch, 16. September 2015

Resterverwertung

Am Montag gab es bei uns Gulasch vom Sonntag mit Nudeln dazu. Von den Nudeln war dann noch was übrig. Im Kühlschrank hatte ich noch Möhren. So entstand gestern dieses Essen.

Zutaten für 2 Portionen  

  • ca 100 g gekochte Nudeln
  • 100 g Frischkäse
  • Milch
  • 3-4 Möhren
  • 5 Lauchzwiebeln
  • Margarine zum an anbraten
  • Hartkäse

Das Gemüse putzen und die Möhren in feine Streifen schneiden. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Das Gemüse in Margarine andünsten und dann die Nudeln dazugeben. Etwas mit braten und dann den Frischkäse unterrühren. Mit Milch glatt rühren und mit Salz,Curry und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch Hartkäse drüber reiben.


Samstag, 12. September 2015

Birnen, Bohnen und Speck

Es ist Bohnenzeit und ich habe ja das Buch "Heimat" von Tim Mälzer geschenkt bekommen. Darin habe ich dieses Rezept entdeckt und habe es heute nach gekocht. Es ist super bei uns angekommen. Gibt es noch öfters.

Zutaten für 3 Personen:

  • ca.500 g Bauchspeck
  • 300 g Bohnen
  • 2 Birnen
  • 7 mittlere Kartoffeln
  • Bohnenkraut
  • Salz und Pfeffer
  • Butterschmalz

Den Bauchspeck in dicke Scheiben schneiden und in mundgerechte Stücke teilen. Die Schwarte vorher abschneiden .Die Bohnen putzen und die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke zerkleinern.
Die Birnen entkernen und achteln. Anschließend in Spalten schneiden.

1 El Butterschmalz in einer tiefen Pfanne erhitzen und den Bauchspeck mit Schwarte anbraten. Mit heißem Wasser (ca. 750 ml) ablöschen und aufkochen lassen. Ca 15 Minuten offen köcheln und dann die Kartoffeln dazu geben. Wieder köcheln lassen und nach ca. 5 Minuten die Bohnen dazu geben. Wieder etwas kochen lassen und am Schluss die Birnen mit Bohnenkraut dazu geben.Alles richtig weich kochen und mit Salz und Pfeffer ab schmecken.



Donnerstag, 10. September 2015

Spaghetti Carbonara

Die Vormittage sind irgendwie immer zu kurz. Zum Kochen bleibt wenig Zeit. Daher heute wieder mal was schnelles.

Zutaten für 2 Portionen

250 gr Vollkornspaghetti
125 g Schinkenwürfel
2 Eier
30 g Hartkäse
Salz,Pfeffer
1 Zwiebel

Die Nudeln in Salzwasser garen. Die gewürfelte Zwiebel mit dem Schinken in Olivenöl anbraten. Die Eier mit dem geriebenen Käse verquirllen und zu dem Schinken geben. Die Nudeln unter mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls zu trocken mit Nudelwasser auffüllen.

 Man kann auch Sahne dazu geben.

Mittwoch, 9. September 2015

Couscous mit Thunfisch

Heute musste es wieder schnell gehen. Daher gibt es heute Mittag nur Salat.Couscous lässt sich schnell zubereiten und ist lecker.

Zutaten für 2 Portionen

  • 1,5 Tassen Couscous
  • Brühe
  • 200g Cocktailtomaten
  • 100g Feta
  • 1 kl. Dose Thunfisch im eigenen Saft

Den Couscous mit heißer Brühe übergießen, so das ca. 1 cm übersteht.Ich hatte 2 Tassen.
Dann quellen lassen und mit einer Gabel auflockern.
Die Tomaten Vierteln und den Feta zerbröckeln. Zusammen mit dem Thunfisch unter den Couscous rühren.


Samstag, 5. September 2015

Pflaumen-Muffin

Es ist Pflaumenzeit. Da wir nie einen ganzen Kuchen schaffen, bieten sich immer Muffins an. Die sind klein und werden schnell gegessen.Und sie gehen Ruck Zuck zu backen. Das Rezept habe ich hier gefunden:

http://www.chefkoch.de/rezepte/536801150783018/Saftige-Pflaumen-Muffins.html

Wie geschrieben sind die Muffins super saftig und nicht zu süß.


Dienstag, 1. September 2015

Frühstückseier

Diese Woche habe ich noch Urlaub. Am Wochenende waren wir in Hamburg und konnten dort im Hotel ein tolles Frühstück genießen. Meinem Mann zur Freude habe ich heute mal was ausprobiert. Die Idee habe ich in einer Zeitung entdeckt. Zum Rühr- oder Spiegelei machen, habe ich früh einfach keine Lust. Und diese Eier gehen schnell und ohne große Mühe.

Zutaten:

4 Eier
8 Scheiben Schinken
etwas Butter

Die Mulden eines Muffinbleches mit Butter fetten. Dann den Schinken über Kreuz in die Mulde legen. Je ein Ei darüber geben. Mit Salz und Pfeffer würzen (aber sparsam, da der Schinken sehr würzig ist.). Dann bei 200 Grad im Ofen backen. Dauer ca 10 Minuten.